ROSEMARIE KAUFMANN-HEINZE

Graphikerin / Illustratorin / Performancekünstlerin

• 1948 in Colbitz, Letzlinger Heide, geboren
• 1966-69 Ausbildung zur Tiefdruckretuscheurin
• 1969-1972 Studium an der Hochschule der Bildenden Künste Dresden (Theatermalerei und Plastik)
• 1972-1984 Bühnenmalerin am Meininger Theater
• 1978-1984 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Rolf Kuhrt
• seit 1984 freischaffend in Leipzig, Mitglied im VBK-DDR
• ab 1988 Lehrbeauftragte an der Landesmusikschule Leipzig, Abteilung Bildende Kunst
• 1990 Mitbegründerin der „1. Alternativen Buchmesse“ in Leipzig und Gründung der SESAM-Presse
• 1991 Teilnahme am 1. Druckgrafiksymposium im Künstlerhaus Hohenossig
• 1992 Mitbegründerin der Internationalen Ausstellung für Künstlerbücher und Handpressendrucke, Galerie Augenblick Leipzig
• 1993 Organisation und Regie Workshop 93 Sächsischer Pressedruckerinnen
• ab 1994 Performances und Installationen
• 1993-1995 Vorsitzende der GEDOLeipzig
• 1998 in Leipzig verstorben

Arbeiten befinden sich im Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig, in der Kunstsammlung der Sparkasse Leipzig, beim Frauenkultur Leipzig e.V. und im Vor- und Nachlassarchiv des BBKL e.V.

Rosemarie Kaufmann-Heinze
Traumfigur
1984
Holzschnitt

Rosemarie Kaufmann-Heinze
Aufbruch
1985
Lithographie

Rosemarie Kaufmann-Heinze
Frühling
1980
Farblithographie