Ingo Kirchner

Grafiker / Maler / Zeichner / Collagekünstler

• 1930 in Berlin geboren
• 1949-1953 Studium an der KHS Berlin-Weißensee bei Arno Mohr und Bert Heller
• 1953 freischaffend in Berlin
• ab 1967 Holz- und Linolschnitt als ein Schwerpunkt
• 1968 Grand Prix der II. Grafikbiennale Kraków
• 1970 Mitglied des Laureaten-Klubs der Krakówer Biennale
• Mitte der 1970er Jahre Farbgrafikserien für den öffentlichen Raum (Palast der Republik; Studentenwohnheim der Humboldt-Universität)
• 1983 in Berlin verstorben

Arbeiten befinden sich u.a.
• Kupferstichkabinette von Berlin und Dresden
• Museum Junge Kunst Frankfurt/Oder (Druckgraphiken, Aquarelle, Collagen aus dem Nachlass)
• Vor- und Nachlassarchiv de BBKL e.V.

Ingo Kirchner
Collage a – e 71
1971
Kombinierter Farbdruck

Ingo Kirchner
o.T.
1970
Kombinierter Farbdruck

Ingo Kirchner
in medias res c 68 III
1968
Kombinierter Farbdruck